Girl Power

More than equal.

QFR Quantum FemRacing
Ein Projekt der Quantum Development Consulting GmbH.

Wir begleiten Einstieg und Aufbau von Mädchen und jungen Frauen im Motorsport. 

Die Quantum Development Consulting GmbH betreibt über ihren Bereich Motorsport das 2023 gestartete Projekt QFR Quantum FemRacing.

Mädchen und Frauen sind im Motorsport nicht neu, aber sie sind leider immer noch in der Minderheit. Wir haben uns auf die Begleitung und Unterstützung des Einstiegs und des Aufbaus von Mädchen und jungen Frauen im Motorsport spezialisiert.

In den letzten 25 Jahren haben wir etwa ein Dutzend Einstiegsprojekte durch Management und Coaching begleitet. Dabei handelte es sich in allen Fällen um Jungs, junge Männer, die aus dem Kart-Rennsport kamen und in den Rennsport mit Formel-Rennwagen wechselten. Das Ziel war in allen Fällen die klassische Formel-Laufbahn, von der Formel BMW oder Formel 4 über die Formel 3, die Formel 2 (oder vergleichbare Formel-Klassen) bis in die Formel 1. 

Nach mehrjähriger Pause haben wir wieder Einstiegsprojekte gestartet. Wir managen und coachen den Einstieg und die weitere Entwicklung junger Frauen im Motorsport und unterstützen diese als Partner.

Die Idee, ganz gezielt Mädchen und junge Frauen im Motorsport zu managen und zu coachen ist nicht neu, wird aber von uns konsequent weitergedacht: Der Mensch steht im Fokus des Engagements. Primäres Ziel ist es, über umfangreiche individuelle, auf die jeweilige Persönlichkeit angepasste Trainings- und Coachingmaßnahmen, für Mädchen und junge Frauen ein wettbewerbsfähiges Umfeld aufzubauen und hierbei zu zeigen, dass Motorsport keine reine Männerdomäne sein muss.

QFR 
Quantum FemRacing

Ein Projekt der
Quantum Development Consulting GmbH.
 

Frauen im Motorsport - Beispiel Michèle Mouton

Michèle Mouton ist eine ehemalige französische Auto-Rennfahrerin in der Rallye-Weltmeisterschaft im Automobil-Rallyesport.

Sie gilt als die erfolgreichste und bekannteste Rallyefahrerin in der Geschichte des Motorsports.

Michèle Mouton gelang als erster Frau der Gesamtsieg bei einem Rallye-WM-Lauf, als sie 1981 die Rallye San Remo in Italien mit ihrer italienischen Copilotin Fabrizia Pons auf einem Audi Quattro Turbo Gr.4 gewann. Siege bei der Rallye Portugal, der Rallye Akropolis in Griechenland und der Rallye Brasilien folgten im Jahr darauf auf einem Audi Quattro Turbo Gr.B. Dennoch verlor sie 1982 die Fahrerwertung der Rallye-WM knapp gegen Walter Röhrl auf Lancia Rallye 037 Turbo Gr.B. Gemeinsam mit Stig Blomqvist und Hannu Mikkola gewann sie für Audi die Markenwertung der Rallye-WM desselben Jahres.

Supergirl Michèle Mouton

Rallye-Vize-Weltmeisterin 1982 auf Audi Quattro Turbo Gr.B

Frauen im Motorsport - weitere Beispiele

Jutta Kleinschmidt im Automobil-Rallyesport gehört zu den weltweit erfolgreichsten Frauen im Motorsport. Sie ist die erste und bisher einzige Frau, die eine Gesamtwertung der Rallye Dakar gewinnen konnte: Ihr gelang 2001 auf einem Mitsubishi Pajero Evo der Sieg in der Automobilwertung der Rallye Dakar.

Isolde Holderied im Automobil-Rallyesport. In den 1990er-Jahren gewann sie sechsmal die Damenwertung beim Rallye-WM-Lauf Rallye Monte Carlo für Gr.N und Gr.A, zweimal die Damenwertung der Rallye-WM und viermal die Damenwertung der Rallye-EM.

Ellen Lohr im Automobil-Rennsport. Ihr größter Rennerfolg ist ein Sieg 1992 auf einem Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo II in einem Rennen der Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) für Gr.A auf dem Hockenheimring. Damit ist sie die erste und bislang einzige Frau, die in der DTM ein Rennen gewinnen konnte.

Sabine Schmitz im Automobil-Rennsport ist die bis heute erfolgreichste Frau bei den Langstreckenrennen für Tourenwagen und GT-Wagen auf der Nürburgring-Nordschleife. Als Sabine Reck trug sie sich 1996 als erste Frau beim 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring in die Siegerliste eines bedeutendsten Langstreckenrennen ein. Erzielt wurde der Erfolg im Team von Johannes Scheid aus dem benachbarten Kottenborn, in einem BMW M3 E36 3,2 Liter Gr.N. Wieder mit Hannes Scheid, aber nun mit Peter Zakowski und Hans-Jürgen Tiemann, wiederholte sie diesen Sieg 1997. Im Jahre 1998, weiterhin bei und mit Hannes Scheid, wurde sie als erste Frau auch Meisterin in der VLN (Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring).

Girls Sports Agency

Auch in anderen Sportarten begleiten wir Mädchen und junge Frauen

Ähnliche Leistungen wie im Motorsport erbringen wir auch für Mädchen und junge Frauen in anderen Sportarten und -disziplinen.

Sprechen Sie uns einfach an. 

Quantum Development Consulting UG

© Copyright und Urheberrecht Quantum Development Consulting GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.